Kinder und Medien

raus aus dem ständigen Konflikt - rein in einen Alltag mit gesunder medialer Mischkost!

"Mir fehlen Anhaltspunkte zum Umgang damit.

In meiner Kindheit war es total anders."

 

"Wie soll ich die zeitliche Begrenzung denn kontrollieren,

wenn es mehrere Geräte sind."

 

"Wie gelingt ein sinnvoller Einstieg in die Medien?"

Kann die Begleitung durch den Medienalltag überhaupt ohne Streit und Stress ablaufen?

Natürlich wird es in diesem Thema, genau wie in vielen anderen Bereichen, immer wieder zu unterschiedlichen Ansichten und auch Unstimmigkeiten kommen.

Doch es gibt gute Wege, die Dich auf Augenhöhe mit dem Kind auch hier weiterbringen.

Ich denke nicht das zeitliche Begrenzungen und technische Möglichkeiten für Kontrollen die Lösung sind.

Gerade die Jugendlichen finden leicht Wege, unsere technischen Kontrollmechanismen zu umgehen.

  

Wir müssen also vielmehr überlegen, wie wir in der Familie ‚Beziehung gestalten‘.

So gestalten, dass Kinder sich zur Zusammenarbeit animiert fühlen und Jugendliche sich weiter öffnen und uns als Vertrauenspersonen und Berater sehen.

Wir brauchen tragende Beziehungen zu unseren Kindern, so dass die Kommunikation auch im Medienthema weiter möglich ist; beratend und im Austausch darüber, wer was wie macht. 

 

Da die Blickwinkel so unterschiedlich sind, biete ich den Themenabend für Eltern von Kindern in unterschiedlichem Alter an:

  • Für Eltern von Kindern im Alter von 0 Jahren bis 7 Jahren.
  • Für Eltern von Kindern im Alter ab 8 Jahren bis hinein in die Pubertät.

"Die elektronischen «Familienmitglieder» ziehen so viel

Aufmerksamkeit auf sich, dass es für die Familienbeziehungen

ungesund ist. Wir sollten die Mediennutzung so gestalten,

dass die Herzen nicht verhungern!"

Jesper Juul

Jesper Juul dänischer Familientherapeut

Details zum Themenabend über Medien im Familienalltag:

Themenabend über Mediennutzung von Kindern

Inhalt

Raus aus dem ständigen Konflikt, rein in einen Alltag mit medialer Mischkost, Zeit für ungeteilte Aufmerksamkeit und Unterstützung statt Sorge. Einen Alltag, in dem Langeweile keine Panik auslöst und echtes Interesse für die einzelnen Familienmitglieder im Mittelpunkt steht. An diesem Themenabend beleuchten wir, wie wichtig ein guter Kontakt zwischen Eltern und ihren Kindern ganz speziell in diesem heiß diskutierten Thema ist. 

 

Du bekommst Antworten auf diese Fragen:

  • Wie groß ist die Gefahr der Sucht?
  • Macht der Computer mein Kind dumm?
  • Wann sind Computerspiele gefährlich?
  • Wie finde ich eine angemessene Haltung und Maß zu dem Thema?

Zielgruppe:

Eltern von Kindern im Alter zwischen 0 und 14 Jahren

Diese wertschätzenden Zeilen bekam ich von dankbaren Eltern nach dem Themenabend über den Medienalltag mit Kindern:

"Imkes Themenabend über Medien ist absolut empfehlenswert. Sie geht undogmatisch mit dem Thema um und zeigt  klar Verbesserungen für den Alltag auf.  Mit ihrer unvoreingenommen Sicht beleuchtet sie das Thema von allen Seiten. Für uns gab es einige "Ups, das mach ich auch" -Momente, dennoch ließ uns der Abend aufatmen. Die Ansätze von Imke bereichern den Familienalltag!"

bedanken sich Natalie und ihr Mann aus Neuss

Termine & Buchung des Themenabends über den Medienalltag mit Kindern

Dienstag, 12. Juli 2022: Kinder & Medien

Themenabend: 20.15 Uhr bis 21.45 Uhr

live per zoom

25,00 €


Hallo! Ich bin Imke - Deine Familienexpertin.

Ich liebe den Ansatz von Jesper Juul und unterstütze Eltern und Fachleute auf ihrem Weg in eine gleichwürdige Haltung mit Kindern. Dabei begleite ich sie raus aus alten Erziehungsmustern und rein in ein bindungsStarkes Familienleben.

 

Imke Guzewski; familylab-Seminarleiterin

Meine Vision ist eine Welt, in der Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung begleitet und liebevoll geführt werden. Eine Welt in der Kinder sie selbst sein können. 

Ich möchte eine gleichwürdige Haltung im Umgang mit Kindern aufzeigen, denn ich bin der festen Überzeugung, dass wir so respektvolle und empathische Menschen ins Leben begleiten und eine wertschätzende und friedvolle Gesellschaft fördern.